Der SDS* – Sozialistisch-Demokratischer Studierendenverband – ist eine studentische Gruppierung an der Universität Hamburg. Wir sind für die progressiven Aufgaben unserer Zeit organisiert.

Globales Zusammenleben in Freiheit, Gleichheit, Solidarität ist notwendig & längst möglich. Um aus der Möglichkeit gemeinsam Wirklichkeit zu machen, engagieren wir uns für eine sozial & kulturell offene, belebte Uni als Revolutionärin, ausfinanziert; in Gewerkschaften & Initiativen: Schuldenbremse streichen! Für zivilen Hafen & Friedenswissenschaft! Im antifaschistischen Bündnis: Erinnern heißt Kämpfen! Gemeinsam fürs & im echten Leben – wir sehen uns dort!

Dafür arbeiten wir mit anderen progressiven Gruppierungen in den Gremien der studentischen Interessenvertretung, in der Akademischen Selbstverwaltung und sowie in außerparlamentarischen Bewegungen zusammen: in Fachschaftsräten, im Studierendenparlament, im Akademischen Senat, in Fakultätsräten, in der Friedensbewegung, in Bündnissen gegen Rechts und in Aktivitäten für einen auszubauenden Sozialstaat (Schuldenbremse streichen). Wir sind bundesweit im Hochschulgruppenverband Die Linke.SDS organisiert, und stehen in einem kritisch-solidarischen Verhältnis zur Partei Die LINKE.

Auf unserer Homepage dokumentieren wir unsere Flugblätter – an der Universität Hamburg in Mensen, Hörsaalen und Vorlesungen verteilt, geschrieben für alle. Zudem veröffentlichen wir hier unsere Aktivitäten und Mitwirkung in Bündnissen und Initiativen, kündigen Veranstaltungen und Demonstrationen an und rufen auf, sich daran zu beteiligen.

In der akademischen Selbstverwaltung, insbesondere im Akademischen Senat (AS), arbeiten wir eng im Bündnis für Aufklärung und Emanzipation (BAE!) mit unserer Schwesterorganisation der „ListeLinks“ und der studentischen Gruppe „harte zeiten – junge sozialisten“ zusammen. >> www.bae-hamburg.de

Wöchentliches SDS*-Treffen: Montags, 19 Uhr: kontakt[at]sds-uhh.de